CSU und SPD verbieten Stolpersteine erneut

Ich bin sehr traurig über die Entscheidung des Münchner Stadtrats, Stolpersteine in München auf öffentlichem Grund auch weiterhin zu verbieten.

Ich respektiere, wenn Menschen eine bestimmte Art des Gedenkens für sich ablehnen. Ich wünsche mir aber, dass anerkannt wird, dass andere Menschen sich explizit Stolpersteine für ihre Angehörigen wünschen – und dass man diesen anderen Menschen eben diese Art des Gedenkens nicht verbietet.

Es ist erschreckend, dass CSU und SPD die Abstimmung über diese sensible und viel diskutierte Frage nicht freigegeben haben, sondern Fraktionszwang herrschte und somit Stadtratsmitglieder gegen ihre Überzeugung abgestimmt haben. Das ist falsch.

Schreibe einen Kommentar