Bewerbung als Vorsitzende der Münchner Grünen

IMG_9647k

Liebe Freundinnen und Freunde,

München ist schön. München könnte aber noch schöner sein. Gemeinsam mit Euch möchte ich München weiter begrünen – dafür trete ich am 26. September an und kandidiere als Vorsitzende des Stadtverbands.

Zwei Schwerpunkte sind mir aktuell besonders wichtig: Die Verkehrspolitik und die Politik für eine weltoffene und bunte Gesellschaft.

Was den Verkehr betrifft, läuft einiges verkehrt in München. Nichtmal die Tram-Westtangente kriegt die schwarz-rote Rathauskoalition hin und auch sonst herrscht Stillstand allerorten. Es geschieht de facto einfach nichts, was den Verkehr ernstlich entlasten und umweltfreundlich gestalten könnte. Sind wir doch mal ehrlich: ÖPNV-Ringverbindungen und -Tangenten, ordentliche Radwege und Flanierstraßen wird es nur geben können, wenn wir parkenden und fahrenden Autos weniger Platz einräumen.

Mehr Platz für Menschen muss es auch im übertragenen Sinne geben: mehr Platz für Menschlichkeit. München gilt als Weltstadt mit Herz, mit den Bildern vom Hauptbahnhof im Herbst letztes Jahr feierte die Welt uns für unsere Willkommenskultur. Nun wissen wir, dass es damit nicht immer überall so weit her ist. Wenn die Faschistinnen und Faschisten unserer Tage aufmarschieren, wenn Fremdenfeindlichkeit, Homohass und Sexismus wieder salonfähig werden, dann ist es an uns Grünen, Flagge zu zeigen und nicht nachzulassen in unserem Einsatz für eine bunte, weltoffene Stadt in einem freien Land. Kein Fußbreit!

Seit anderthalb Jahren bin ich Beisitzerin im Stadtvorstand, federführend habe ich die GRETA mit einem kleinen aktiven Redaktionsteam entwickelt und umgesetzt, aber auch Aktionen wie unlängst die Feier der autofreien Sendlinger Straße organisiert. Ich arbeite eng und effizient mit dem Team im Stadtbüro zusammen. Diese Zusammenarbeit möchte ich gerne als Stadtvorsitzende weiterführen und intensivieren, um gerade jetzt in personellen Umbruchzeiten – zwei der drei Teilzeitstellen haben wir jüngst mit Elternzeitvertretungen neu besetzt – Kontinuität und Innovation gleichermaßen zu ermöglichen.

Es gibt noch viel zu tun – packen wir’s gemeinsam an!

Eure Gudrun Continue reading

Plastik – Nein Danke!

14222369_10154416880986963_8566741089365988367_n

Die drei Damen vom grünen Stand: Heidi Schiller, ich, Julia Post (v.l.)

Hallo Corso! Am Wochenende 10./11. September standen wir Grüne in der Leopoldstraße Rede und Antwort zum Thema (Plastik)Müll. Es war: heiß und informativ, voller interessanter Gespräche, lustiger Leute und netter Begegnungen.

14225409_1291455244199319_1790698992138773008_n

Super Team: Die Beisitzer*innen im Münchner Parteivorstand: Katrin Habenschaden, ich und Alexander König.

Willkommen, Mensch!

Heute vormittag gaben wir eine Bürger*innen-Sprechstunde am Hauptbahnhof – genau da, wo vor einem Jahr über drei Wochen lang zehntausende Geflüchtete ankamen. Wir stehen nach wie vor ein für eine Willkommenskultur – hier in unserer bunten weltoffenen Stadt und darüber hinaus.

14206003_10154401639566963_764305236792758649_o

Möglichmacherin Marina

“Mit jeder Wasserflasche, die wir da jemandem gegeben haben, haben wir etwas bewegt, das vielleicht auch andere Menschen bewegt hat zu helfen, etwas zu tun oder zumindest sich dafür zu interessieren, was da passiert in der Welt.”
Marina Lessig ist so eine, die da, wo sie gebraucht wird, bereitsteht und unkompliziert anpackt. Sie weiß, was sie kann: gut organisieren und strukturieren. Sie ist, sagt sie, eine “Möglichmacherin”: Wenn viele Menschen helfen wollen, dann muss man ihnen möglich machen zu helfen – Wege finden, das Engagement in Bahnen zu lenken. – Für katholisch.de hab ich Marina Lessig porträtiert.

KRACHPARADE!!! Wohnen für alle!

14117750_10154683840389384_4415539477414660131_nAm Gärtnerplatz startete heute die Krachparade. Nicht nur reiche Menschen dürfen sich München leisten können – und München darf sich mehr sozialen Lärm leisten.