QUEER OUTDOOR CAFÉ mit dem bayerischen Spitzenkandidaten Ludwig Hartmann

Der Fraktionsvorsitzende im Landtag und Spitzenkandidat der Grünen Ludwig Hartmann lädt zusammen mit den Münchner Grünen am Mittwoch, 15. August ab 16 Uhr zum Queer Outdoor Café an den Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz.

Alle Gäste haben die Gelegenheit, mit dem Abgeordneten und queerpolitischen Sprecher Ludwig Hartmann bei Kaffee und Kuchen über aktuelle politische Themen zu diskutieren. „Besonders queere Themen finden noch viel zu wenig Beachtung in der Landespolitik“, so Ludwig Hartmann. „An der Riesenresonanz beim CSD mit mehr als 160.000 Teilnehmer*innen bei der Parade haben wir gesehen: Die Gesellschaft ist schon viel weiter als die Politik, was Toleranz und Gleichstellung angeht. Über diese Themen müssen wir reden, beim Café und im Parlament.“

Die Vorsitzende der Münchner Grünen Gudrun Lux: „Queer ist eben nicht nur ein Thema für die Betroffenen, sondern für die ganze Gesellschaft. Es ist der Gradmesser der Freiheit und Gerechtigkeit, ob alle Menschen in Bayern wirklich gleichgestellt werden. Erst wenn niemand mehr wegen seiner sexuellen Orientierung diskriminiert wird, können wir zufrieden sein.“

Beim Queer Outdoor Café treffen sich Menschen auf einem öffentlichen Platz, um gemeinsam Kaffee zu trinken, Kuchen zu essen und sich zu unterhalten. Es besteht die Möglichkeit, mit den Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl und die Bezirkswahl in Bayern, mit kommunalen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern und Mitgliedern des Stadtvorstands und der Ortsvorstände ins Gespräch zu kommen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, beim Queer Outdoor Café dabei zu sein. Kaffee und Kuchen, Tische und Bänke sind ausreichend vorhanden. Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>